Vogelperspektive.

Vogelperspektive

Perhaps who only leave
So we may once again arrive,
To get a bird’s eye view
Of what it means to be alive.
For there is beauty in returning,
Oh how wonderful how strange,
To see that everything is different
But know it’s only you who’s changed.
-e.h

Noch immer suche ich meinen Platz und versuche meine Gedanken zu ordnen. Ich befinde mich in der Schwebe. Fliege als Betrachter über mein eigenes Leben. Irgendwo hänge ich zwischen gestern, heute und morgen, hier und dort. Dort – das ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme. 

Eine Lange Zeit. Lange Zeit zum Erfahren, Entdecken, Lernen. Lange Zeit zu finden was auch immer ich suchte. Ja was war es. Was ist es, dass ich immer noch zu finden versuche. 

Ins Ausland gehen, das stand fest. Meinen Horizont erweitern, mich selbst und die richtige Abzweigung finden. Wer suchet der findet, heißt es. Ist nicht das Leben selbst die Suche nach der eigenen Person. Immer in Bewegung, immer im Wandel.

Mission (not) accomplished. Ich bin nicht klüger, umsichtiger, ausgeglichener. Wieder und wieder verfalle ich in alte, verbrauchte Muster. Ich weiß nicht was ich sein will und wohin es geht. Zu hohe Ansprüche eben.

Veränderung ist oft sichtbar, manchmal auch verborgen. Gut versteckt hinter hellerem Haar und dunklerer Haut. Gut ist mir die Sonne bekommen. Irgendwas fehlt dennoch. Hab ich es verloren oder einfach noch nicht gefunden. Oder mag der Grund ein anderer sein. Jede Seite, dich ich mit Worten fülle, jeden Schritt, den ich gehe, jedes Wort, das ich spreche, jede Geschichte, die ich höre und jedes Wunder, das sich sehe setzt ein weiteres Stück des Mosaiks ‚Ich‘ zusammen, sodass ich irgendwann ein facettenreiches, helles, dunkles, eckiges, buntes Bild bin. Ein Bild, das mein Leben erzählt. 

All das sehe ich von oben. Mein Mosaik, ich betrachte mich aus der Vogelperspektive.

Ph. and Quote von Pinterest

Folge:
Teilen:

7 Kommentare

  1. August Janker
    Mai 30, 2017 / 8:22 pm

    Mensch Maggy, du machst mir Sorgen.
    Komm mal runter von deinen Flügen, betrachte das Leben als das, was du bist. Ein Mensch mit 2 Beinen! Ein Mensch, der
    nicht zum Fliegen geboren ist. Beim Fliegen kann einem eine Bö ganz schön weit abtreiben lassen. Plötzlich sieht man den Horizont, das normale Leben nicht mehr.
    Bleib einfach mal beim JETZT. Dein Urlaub ist eine superschöne Erfahrung, aber eben VErgangenheit. Die kann man auch genießen, ohne dass man wehmütig wird.
    Bist du vielleicht zu viel in Bewegung? Brems dich mal ein und versuche nicht in die nächste Abzweigung hineinzuhasten, sondern lass es auf dich zukommen und dann den nächstbesten Weg zu nehmen.
    Hohe Ansprüche? Wahrscheinlich. Aber das kann dich sehr stark bremsen, wenn es drum geht deinen Weg zu finden.

    Drum betrachte dein Mosaik vom Boden aus. Überleg nicht schon, welche neuen Steine du dazubekommen willst,
    erfreue dich an dem, was da vor dir in dem Bild zu sehen ist.

    Liebe Grüße
    Gustl

    • Juni 9, 2017 / 11:53 am

      Lieber Gustl, vielen Dank für diesen Gedanken!

  2. Claudia Hauner
    Mai 31, 2017 / 5:19 pm

    Liebe Maggy, Deine Suche ist nach so vielen Eindrücken nachvollziehbar…Lass Dir Zeit, Deinen Platz wieder oder neu zu finden. Genieße und entspanne, soweit möglich, lass los und sei stolz auf das Vergangene und das darfst Du sein!!!! Ich hätte mich „sowas“ nicht getraut…ehrlich… Du bist grandios, JA, wirklich. Nochmal: Willkommen zu Hause…alte und neue Maggy.
    Von Herzen! Claudia

  3. Alexa ♥
    Juni 1, 2017 / 12:54 pm

    super schöner Beitrag! Ich habe zwar nicht das gleiche erlebt wie du, aber mir geht es auch so!
    Ich glaube wir müssen unseren Platz in der Welt einfach erst noch finden 🙂

    • Nele
      Juni 2, 2017 / 7:12 pm

      Ihr werdet beide euren Platz noch finden. Macht euch darum mal keine Gedanken. Ihr habt noch so viel Zeit 😉

    • Juni 9, 2017 / 11:54 am

      Ja, das denke ich. Heißt ja nicht, dass wir die Suche nicht genießen können 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.